Preisentwicklung
Feuerlöscher-Rückruf
Solarförderung
Öffnungszeiten & co.
Heizungsstörung
Produktinfos & co.
Heizölsorten
Heizölspartipp
Heizölverbrauch
Sammelbestellungen
Lagerungs-Tipps
Grenzwertgebergefahr
Tankreinigung
Dieselpest
Tipps zum Tankkauf
Börsenlexikon
Interessante Links
EDL-Gesetz
Sitemap
Impressum

Vorabinformation - diese Seite befindet sich noch im Aufbau!

 

Dieselpest - was ist das und was hat das mit der Heizöllagerung zu tun?

 

Im Sportbootbereich tritt dieses Phänomen bereits häufiger auf, seitdem dem Dieselkraftstoff Biodiesel genannt Diesel mit FAME in einer Konzentration von 5 % beigemischt wird. Vereinzelt wird von der Problematik im Dieseltank und mittlerweile auch im Heizöltank berichtet. Betroffen waren hier Anlagen, die aus Rheinhäfen ihr Öl bezogen haben. Unser Heizöl bzw. Dieselkraftstoff ist davon bislang verschont geblieben.

 

Wie äußert sich das Problem?

Der Ölfilter ist schleimig verstopft, der Dieselkraftstoff wird trübe, der Motor läuft nicht mehr richtig. Die Kraftstoffleitungen werden teilweise spröde.


Worin liegt das Problem?

Im Kondenswasser, welches sich in jedem Tank bildet, leben Mikroorganismen, die sich bevorzugt vom Biodiesel ernähren. Dabei zersetzen sie den Kraftstoff. Im Tank bilden sich Fäden. Es gab schon Biodieseltanks (zu Zeiten des reinen Rapsöldiesels), die sich in eine wackelpuddingartige Masse verwandelt haben. Bei einem solchen starken Befall wird es richtig schwierig.


Warum haben jetzt auch Heizöltanks damit Probleme?

Im Heizöl ist eigentlich kein FAME enthalten, zu mindestens bislang und in unserem Einzugsgebiet nicht. Aber in den Schiffen, in den Tankwagen und den Tanklagern wird immer wieder zwischen Heizöl und Diesel gewechselt, sodass sich geringe Restmengen rein theoretisch miteinander vermischen könnten. War jetzt die letzte Dieselfuhre "verseucht", bleibt das Heizöl davon nicht verschont. Begünstigt wird das Mikrobenwachstum durch die wesentlich längere Lagerdauer, das heißt - die Mikroben haben länger Zeit sich zu vermehren.


Was kann man dagegen tun?

Als erstes sollte der Tank überprüft werden. Hierzu wird ein Schnelltestverfahren angeboten. Bei Befall sollte der Tank mit einem Biozid "geimpft" werden. 

 

Für nähere Informationen zur können Sie sich gerne mit uns in Verbindung setzen.

Heizöl-Hensel, Ortenberg  | heizoel-hensel@t-online.de
Top