Preisentwicklung
Preishistorie
Feuerlöscher-Rückruf
Neue Gesetze ab 2017
EnergieeinsparV
Öffnungszeiten & co.
Heizungsstörung
Heizöl, Tanks & co.
Sitemap
Impressum
Datenschutz

Preisentwicklung am 05.08.2021  - 06:25 Uhr:

Wir erwarten für heute morgen weiter nachgebende Preise.

Überraschend gestiegene US-Öllagerbestände und die zunehmenden Coronabeschränkungen in China waren gestern zu viel für den Risikomarkt Rohstoffe. Die Preise gaben spürbar nach. Der Eurokurs hingegen bewegt sich nur minimal nach unten. Die Frachten bewegen sich kaum und bleiben stabil auf moderaten Niveau.

 Marktpreise

 heutiger Handeltag

 Vorhandelstag

 Brent

 70,58 US $

 72,24 US $

 WTI-Öl

 68,40 US $

 70,27 US $

 Gasoil ICE London

 579,50 US $

 592,50 US $

 Euro - Dollar Wechselkurs

 1,1836 US $

 1,1878 US $

 Rheinpegel Kaub*)

 398 cm 

 390 cm

 

*) Solange sich die Pegelstände im Bereich von 190 bis 460 cm bewegen, bestehen keine Einschränkungen in der Schifffahrt. Sinkt der Pegel unter 190 cm werden Niedrigwasseraufschläge fällig. Unter 80 cm wird es dann sehr schwierig, überhaupt die Versorgung über den Rhein zu gewährleisten. Die Aufschläge können den Heizölpreis dann spürbar verteuern. Von 460 cm bis 640 cm Hochwasser gibt es Transporteinschränkungen. Steigt der Pegel über 640 cm wird die Schifffahrt wegen Hochwassers eingestellt. 

 

 

 

Heizöl-Hensel, Ortenberg  | heizoel-hensel@t-online.de
Top